Bündnispartner

Insgesamt entwickeln rund 31 Bündnispartner im Forschungsvorhaben Campfire unter der Leitung von INP, IKEM und IRES an der Hochschule Stralsund neue Technologien zur Energiespeicherung und -umwandlung von Strom mittels keramischer Dünnschichtmembranen. Der Großteil der Bündnispartner ist in der Region Nord-Ost zu finden (INP, IKEM, IRES an der Hochschule Stralsund, Universität Rostock, Cziotech, HanseYachts, Me-Le, LIKAT, MET, Exytron, Sunfire Fuel Cells, Nawaro, LEKA MV, Weisse Flotte, ENERTRAG, Eisengießerei Torgelow, IWE Greifswald, Neptun Ship Design und Yara). Die überregionalen Bündnispartner sind in Berlin, Dresden, Duisburg, Erzhausen, Magdeburg, Wismar, Schwerin, Stettin (Polen) und in Tiller (Norwegen) ansässig (Agentur für Erneuerbare Energien, BBHC, Sunfire, TU Dresden, Fraunhofer IKTS, ZBT, whs Enertec, IKAM, Hoeller Electrolyzer, NaturWind, TU Stettin, Cerpotech). Bei dem Forschungsvorhaben CAMPFIRE handelt sich um eine interdisziplinäre Themensetzung, bei der die verschiedenen Bündnispartner neben den technologischen Entwicklungen auch die rechtlichen, politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen untersuchen werden.