Sie haben angegeben, dass Sie die meisten Kenntnisse in dem Anwendungsfeld der Hochtemperatur-Brennstoffzellen — Marine und KWK SOFC 2.0 — haben.

Beant­worten Sie bitte die folgenden Fragen:

Campfire Umfrage

Werten Sie bitte in der Skala zwischen: 0 (gering) … 5 (mittel) … 10 (hoch)

    Region

    1. Wie beur­teilen Sie die Chance für den Aufbau der Wertschöpfungskette ?
    Besteht insbe­son­dere in der Region schon eine Wert­schöp­fungs­kette oder sind poten­ziell wesent­liche Akteure bereits vorhanden ?

    12345678910

    2. In welchem Umfang sind schon Ziel­kunden vorhanden ?
    Exis­tiert der Ziel­kunde schon, so kann er entschei­dende Vorgaben machen. Idea­ler­weise kennt der Ziel­kunde den Markt schon.

    12345678910

    3. Wie hoch schätzen Sie das Wachs­tums­po­ten­zial für das Anwen­dungs­feld ein ?
    Gefragt ist der Beitrag zum wirt­schaft­li­chen Wachstum der Region. Welches Poten­zial liegt ggf. in einer Neueta­blie­rung ? Was und wie wird die Region damit voran­ge­bracht ? Passt das Anwen­dungs­feld in die Struktur der Region ?

    12345678910

    4. Wie sehen Sie die Chancen weitere Inves­ti­tionen anzuziehen ?
    Gibt es auf die Region bezogen beson­dere Argu­mente (Forschung und Entwick­lung, Indus­trie, Standort, Markt, etc.), die auf maßgeb­liche Inves­ti­tionen hindeuten, wenn das Anwen­dungs­feld umge­setzt wird ?

    12345678910

    Welt

    5. Wie beur­teilen Sie die wirt­schaft­liche Bedeu­tung des Anwen­dungs­felds für Europa und die Welt ?
    Welches Wachs­tums­po­ten­zial schreiben Sie dem Anwen­dungs­feld global zu ? Wie prognos­ti­zieren Sie die Markt­ent­wick­lung und ist eine Umset­zung wirt­schaft­lich sinnvoll ?

    12345678910

    6. Wie beur­teilen Sie die Auswir­kungen auf die etablierten Industrien ?
    Gibt es Syner­gien mit etablierten Indus­trie­zweigen ? Gibt es ggf. auch die Möglich­keit der Neuaus­ri­chung oder Über­füh­rung in Bezug auf neue mit dem Anwen­dungs­feld verbun­dene Anforderungen ?

    12345678910

    7. Sind die Rohstoffe bei hoher Markt­durch­drin­gung verfügbar ?
    Gibt es Begren­zungen, welche eine Durch­drin­gung, ein Wachstum aus rohstoff­li­cher Sicht begrenzen, weil die Stoffe, etc. in der Region oder auf dem Welt­markt nicht ausrei­chend vorhanden sind ?

    12345678910

    8. Wie schätzen Sie das “Gree­ning Poten­tial” der tech­ni­schen Lösung ein ?
    Welchen Beitrag liefert die Anwen­dung in der Reali­sie­rung umwelt­scho­nender alter­na­tiver Ener­gie­lö­sungen ? Welche CO2-Einspar­ef­fekte werden für die Volks­wirt­schaft gesehen ?

    12345678910

    Wissenschaft/ Technik

    9. Wie beur­teilen Sie die Erfin­dungs- und Innovationshöhe ?
    Wie groß ist der Zuwachs der wissen­schaft­lich-tech­ni­schen Ziele im Vergleich zum Stand der Technik ? Wie groß ist der Sprung in Bezug auf neue Produkte, Dienst­leis­tungen etc. ?

    12345678910

    10. Wie beur­teilen Sie die gene­relle Umsetz­bar­keit des Anwendungsfelds ?
    Sind alle Tools etc. vorhanden, die eine Umset­zung ermög­li­chen ? Gibt es Verfah­rens­schritte o.ä., für die heute noch keiner einen Lösungs­an­satz hat und die eine Umset­zung stoppen würden ?

    12345678910

    11. In welchem Maß ist die wissen­schaft­liche Infra­struktur für das Anwen­dungs­feld gegeben ?
    Sind die erfor­der­li­chen Groß­ge­räte und Anlagen, aber auch die grund­le­gende Ausstat­tung für eine Umset­zung der wissen­schaft­li­chen Arbeiten vorhanden oder bedarf
    es weiterer Inves­ti­tionen die erst eine Umset­zung ermöglichen ?

    12345678910

    12. Wie beur­teilen Sie die tech­ni­sche Umsetz­bar­keit in der Region ?
    Die Frage zielt auf die unter­neh­me­ri­sche Seite. Wie wahr­schein­lich ist es, dass Unter­nehmen der Region zu erwar­tende Lösungen, Tech­no­lo­gien etc. real aufnehmen und umsetzen können ?

    12345678910

    Recht

    13. Wie inter­es­sant ist für Sie die Sektorenkopplung ?
    Würden Sie Sekto­ren­kopp­lung betreiben? Gibt es mögliche recht­liche Hemm­nisse aus Ihrer Sicht ?

    12345678910

    14. Stellen behörd­liche Zulas­sungs­er­for­der­nisse aus Ihrer Sicht eine Hürde für die Sekto­ren­kopp­lung dar ?
    Wäre die Sekto­ren­kopp­lung für Sie inter­es­santer, wenn weniger behörd­liche Zulas­sungs­er­for­der­nisse bestehen würden ? Wäre das auch der Fall, wenn weniger rechtlichen
    Anfor­de­rungen an die Anlagen oder Netze gestellt würden ?

    12345678910

    15. Stellen recht­liche Produkt­an­for­de­rungen aus Ihrer Sicht eine Hürde für die Sekto­ren­kopp­lung dar ?
    Würden Sie sich weniger recht­liche Anfor­de­rungen an das Produkt und die gene­relle Vermark­tung wünschen ?

    12345678910

    16. Wie hoch beur­teilen Sie das Poten­zial der Sekto­ren­kopp­lung bei staat­li­cher Förderung ?
    Würden Sie Sekto­ren­kopp­lung betreiben, wenn diese stärker staat­lich geför­dert würde ?

    12345678910

    Politik

    Für welche Akteure ergeben sich aus diesem Anwen­dungs­feld Chancen bzw. Risiken (bitte benennen)?

    Wie beur­teilen Sie die den allge­meinen poli­ti­schen Hand­lungs­be­darf für dieses Anwendungsfeld?
    12345678910

    Welchen konkrete Maßnahmen sollten umge­setzt werden?

    Wie schätzen Sie die Wahr­schein­lich­keit ein, dass auf Bundes­ebene Ände­rungen des Rechts­rah­mens oder sons­tige Maßnahmen zur Förde­rung dieses Anwen­dungs­felds zeitnah umge­setzt werden?
    12345678910

    Hinweis:
    Es werden keine persön­li­chen Daten erhoben oder verar­beitet. Die Umfrage ist komplett anonym.